„Aktuelle und künftige Systeme der Fahrerassistenz“

Ansprechpartner/in:

Dr. Karl de Molina

Tel.: +49 89 930 86 - 280
Fax: +49 89 930 86 - 279
Sie befinden sich hier: Startseite ›› News ›› Nachrichtenarchiv

„Aktuelle und künftige Systeme der Fahrerassistenz“

Mannheim, 31. Oktober 2009. „Aktuelle und künftige Systeme der Fahrerassistenz“. Unter diesem Titel referierte Dr. de Molina auf Jahrestagung der Kfz-Sachverständigen in Mannheim-Ladenburg am 31.10.2009.

Inhalt des Vortrags war ein Überblick über die heutigen und künftigen Systeme. Unter den künftigen Systemen gehören u.a. die Kreuzungs- und Überholassistenten. Aber auch Car2x und Car2Car Systeme.

Zu Beginn des Vortrags wurde jedoch festgestellt, dass die wenigsten Teilnehmer Assistenzsysteme im Betrieb erlebt haben. Daher wurde der Schwerpunkt des Vortrags auf die heutigen Seriensysteme gelegt, um hier die Kosten-Nutzen-Relation objektiv und positiv darzustellen.

Anhand von überlassenen Videos konnte die Wirkweise der Systeme anschaulich erklärt werden. Diese Videos stammen von Systemlieferanten sowie von Pkw-Herstellern (siehe Liste unten).

Im Anschluss an den Vortrag ließ sich feststellen, dass ein positives Verständnis für den Nutzen und Mehrwert der Systeme erreicht wurde. Neben der reinen Wissensvermittlung war dies auch ein Ziel der Vortrags: Information und Erzeugung einer objektiv positiven Einstellung.

In Gesprächen nach dem Vortrag konnten Fragen nach der Systemzuverlässigkeit, Einbauraten und Kundenreaktionen erörtert werden. Kfz-Sachverständige sind ein Bindeglied zum Endkunden. Es gilt bei diesen eine positive Meinung über die Assistenzsysteme, damit diese angeschafft und ihre positive Wirkung im Alltagsverkehr zeigen.

Die heutigen Preise wirken sich jedoch negativ auf das Kaufverhalten, wie einige der Teilnehmer kommentierten.

Die Kombination Text-Folien mit Anbieter-Videos hat sich wieder bewährt. Dies ist ein hilfreiches Werkzeug bei nicht Spezialisten.

FTronik möchte sich für das überlassene Videomaterial über Fahrerassistenzsysteme bei folgenden Firmen bedanken:

  • Adam Opel AG
  • Audi AG
  • Continental Automotive GmbH
  • Hella KGaA Hueck & Co.
  • Ibeo Automobile Sensor GmbH
  • Robert Bosch GmbH
  • Volkswagen AG

Der Inhalt des Vortrags wurde aus den Seminarunterlagen entnommen. Diese lassen sich online bestellen.

Bild 2: Auszug aus dem Vortrag bzw. aus den Seminarunterlagen.
Bild 1: Auszug aus dem Vortrag bzw. aus den Seminarunterlagen.

Einige der Seriensysteme lassen sich gefahrlos am Fahrsimulator, z.B. der FTronik GmbH, erleben. Eine virtuelle Probefahrt ist immer möglich, jedoch mit Anmeldung: > Probefahrt.

FTronik GmbH

FTronik ist weltweit der erste Anbieter von Fahrsimulatoren für Fahrerassistenzsysteme in diversen Technologien.

FTronik Fahrsimulatoren unterstützen die Automobil- und Zulieferindustrie bei der Entwicklung und Vermarktung von Fahrerassistenzsystemen mittels Fahrsimulatoren.

FTronik entwickelt, produziert und vertreibt Fahrsimulatoren für das Handelsmarketing und für die Produktentwicklung.

FTronik beschäftigt in zwei Standorten 15 Mitarbeiter. Die FTronik Gruppe umfasst 120 Mitarbeiter.

Schlüsselbegriffe: Automobilhändler, Elektronik, Fahrdynamik, Fahrerassistenzsysteme, Fahrsimulator, Innovation, Marketing, M-Reihe, Nachhaltigkeit, Showroom, Umweltverträglichkeit, Begleitete Probefahrt, Fahrsimulatoren, Vermarktung von Fahrerassistenzsystemen, virtueller Vorführwagen, Fahrsimulator für den Automobilhandel, Simulatorkrankheit, Autokäufer, Ausstattungsquoten, Simulation, Mobilität, efficient Dynamics, interaktives Tutorial für Fahrerassistenzsysteme, Fahrtraining, Online, prädiktive Fahrerassistenz, Umweltschutz, D-Reihe, Effizienz, Spritsparen, ecoLine, ecoValue, ecoDriving, ecoTraining, ecoAuto, Fahrsicherheitstraining, Innovationen erleben, feel the innovation, innovative Fahrerassistenzsysteme, junge Autofahrer, Innovationen, Automobilmarketing, Automobilvermarktung, Autovermarktung, interaktive Exponate, Ökologie, Fahrsimulation, Fahrsimulator online, Demonstrator online, ecoDrive, vehicle dynamics, driving simulator, ADAS, Advanced Driver Assistance Systems


< zurück zur Übersicht