FTronik bei der 6. CTI Fachkonferenz „Fahrerassistenzsysteme

Ansprechpartner/in:

Dr. Karl de Molina

Tel.: +49 89 930 86 - 280
Fax: +49 89 930 86 - 279
Sie befinden sich hier: Startseite ›› News ›› Nachrichtenarchiv

FTronik bei der 6. CTI Fachkonferenz FAS

Dornach, den 5. Oktober 2007. Am 29. und 30. Januar 2008 veranstaltet das Car Training Institute eine Fachkonferenz zum Thema Fahrerassistenzsysteme in Nürnberg. Am 28. Januar findet am gleichen Ort das Seminar „Basiswissen Fahrerassistenzsysteme“ statt, dessen Leitung die FTronik GmbH übernimmt.

Die FTronik GmbH entwickelt und liefert Fahrsimulatoren für Fahrerassistenzsysteme und besitzt durch ihre Kernkompetenz besonderes Know-how auf diesem Gebiet.

Das Seminar richtet sich Techniker und Ingenieure der F&E-Abteilungen in der Automobil- und Zulieferindustrie, besonders an Systementwickler, Projektingenieure sowie Projektleiter und alle anderen Experten, die sich mit Fahr- und Fahrzeugsicherheit beschäftigen.

Die Veranstaltung vermittelt Grundlagen über die Zielsetzung, Klassifikation und Arbeitsweise von Fahrerassistenzsystemen. Sie zeigt, wie Fahrerassistenzsysteme mit den Autofahrern kommunizieren und was sie betragen, um Gefahrensituationen frühzeitig zu erkennen und Unfälle zu vermeiden. Einen Schwerpunkt des Seminars bildet der Einsatz von Fahrerassistenzsystemen in Forschung und Entwicklung bei der Automobil- und der Automobilzulieferindustrie. Hier soll unter anderem gezeigt werden, wie Signale vom Fahrzeug und verschiedenen Sensoren aufgenommen und verarbeitet werden, wie Fahrerassistenzsysteme in die Motor- und Fahrzeugelektronik eingreifen und wie die Ingenieure der F&E-Abteilungen Fahrsimulationsuntersuchungen für ihre Arbeit optimal nutzen können.

Das Seminar Basiswissen Fahrerassistenzsysteme und bildet daher die Grundlage für die Vorträge und die anschließenden Diskussionen der Fachkonferenz an den beiden nachfolgenden Tagen. Zu der Fachkonferenz sind neben Dr. de Molina Referenten aus namhaften Unternehmen der Automobilindustrie, wie der DaimlerChrysler AG, der AUDI AG oder der Robert Bosch GmbH eingeladen. In ihren Vorträgen berichten sie insbesondere über die zahlreichen Methoden und Möglichkeiten, wie Fahrerassistenzsysteme die aktive und passive Sicherheit beim Autofahren erhöhen.

Der vollständige Text des Vortrags in pdf-Format wird im Anschluss an die Fachkonferenz auf der Seite „Vorträge“ (www.FTronik.de/News) zum Download angeboten.

Anbei finden Sie das Veranstaltungsprogramm (als pdf-Datei herunterladen).

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Homepage des Car Training Institute:
http://www.iir.de/fahrerassistenz

< zurück zur Übersicht