Fahrerassistenzsysteme der 2. Generation beim 4. TecDay in Aschaffenburg

Ansprechpartner/in:

Thomas Bönig

Tel.: +49 89 930 86 - 280
Fax: +49 89 930 86 - 279
Sie befinden sich hier: Startseite ›› News ›› Nachrichtenarchiv

Fahrerassistenzsysteme der 2. Generation beim 4. TecDay

Dornach, 11. Februar 2008. Wie auch in den vorangegangen Jahren richtet die FTronik GmbH, Entwickler und Hersteller von Fahrsimulatoren für Fahrerassistenzsysteme, den TecDay 2008 aus. Die Veranstaltung findet im Rahmen der SafetyExpo am 16. April in Aschaffenburg statt. In Vorträgen und Workshops beschäftigen sich die Referenten mit der zweiten Generation von Fahrerassistenzsystemen und ihrer Erprobung durch Fahrsimulatoren. Als Referenten tragen hochkarätige Fachleute der Automobilforschung vor, unter anderem Prof. Rolf Isermann oder Prof. Mark Vollrath.

Die Vorträge konzentrieren sich um drei Themenschwerpunkte:

  • Der Fahrsimulator als Erprobungswerkzeug
  • Die Schnittstelle Mensch-Maschine
  • Die Funktionsabsicherung

Bei dem Themenschwerpunkt Fahrsimulator geht es darum, die Chancen und Grenzen von Fahrsimulatoren bei der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen auszuloten. Es wird gefragt, wie man die Systeme aufbauen muss, wie die Szenarien zu gestalten sind, wie sich die gewonnenen Ergebnisse übertragen lassen oder wie man die so genannte „Simulation Sickness“ verringern kann.

Bei dem Themenschwerpunkt Mensch-Maschine-Interface liegt der Fokus auf dem Zustand und den Absichten des Autofahrers und wie das System diesen frühzeitig bei seinen Aktionen unterstützen kann. Darüber hinaus gehen die Referenten auf Ergonomie und die Akzeptanz der Systeme durch die Fahrer ein.

Im Themenschwerpunkt Funktionsentwicklung werden die Systeme der ersten Generation mit ihrer Längs- und Querführung den neuen Systemen gegenübergestellt, die eine Systemfusion bieten. Außerdem geben die Referenten einen Ausblick auf die Systeme der dritten Generation.

Die Veranstaltung richtet sich an Mitarbeiter in der Fahrzeug- und Zulieferindustrie, Entwicklungsdienstleister, Systemanbieter, Behörden und Verbände, sowie an Studenten und Doktoranten.

Die Teilnahme am TecDay kostet für:
Mitarbeiter in der Industrie: 275,- zzgl. MwSt.
Hochschulangehörige: 100,- zzgl. MwSt.
Studierende: 50,- zzgl. MwSt.

Ansprechpartnerin für den TecDay ist Frau Silke Schödl.
Tel.: 0 89 / 5 40 31 88-102, E-Mail:

Nähere Informationen zum TecDay erhalten Sie unter www.tecday.de

< zurück zur Übersicht