FTronik stellte beim TecDay in München und Dortmund innovativen Fahrsimulator vor

Ansprechpartner/in:

Dr. Karl de Molina

Tel.: +49 89 930 86 - 280
Fax: +49 89 930 86 - 279
Sie befinden sich hier: Startseite ›› News ›› Nachrichtenarchiv

FTronik stellte beim TecDay Fahrsimulator vor

München, den 22.11.2006. Anlässlich des TecDay in München (8.11.2006) und Dortmund (15.11.2006) stellte die FTronik GmbH zusammen mit den weiteren Mitgliedern des FTronik Firmenverbunds (FFV) ihren neuen Fahrsimulator auf der Basis einesSerienfahrzeugs vor. Der Fahrsimulator ist im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit dem FFV (FTronik GmbH, TESIS DYNAware GmbH, VIRES Simulationstechnologie GmbH und SENSODRIVE GmbH) entstanden.

Rund 120 Teilnehmer aus der Automobilproduktion, der Zulieferindustrie und Hochschulen testeten den Fahrsimulator live in der begleitenden Ausstellung. Der Fahrsimulator dient als Technik-Demonstrator von Elektronik-Features wie Assistenzsystemen. Das hier realisierte vereinfachte ACC (Active Cruise Control) lässt sich zwischen 0 und 180 km/h einstellen und bietet die Wahl zwischen drei Abständen. Die Teilnehmer bewerteten den Fahrsimulator im Gesamteindruck gut bis sehr gut. Insbesondere die Qualität der abgebildeten Fahrzeuge, der Landschaft und des Verkehrs, sowie Sichtsystem, Fahrdynamik und Lenkungshaptik und vor allem die Realisierung des ACC wurden sehr positiv beurteilt.

Des Weiteren bot der TecDay Fachvorträge der beteiligten Firmen. Die Professoren Braess und Bertram moderierten das Programm in München bzw. in Dortmund. Dr. de Molina als Geschäftsführer der FTronik GmbH stellte die einzelnen Baureihen des Fahrsimulators vor.

Gepaart mit weiteren Seriensystemen aus dem Umfeld der Assistenz-, Regel- und Lichtsysteme (ARL) lässt der Fahrsimulator im Showroom die Möglichkeiten und Vorteile dieser Systeme für den Endkunden im Fahralltag erlebbar werden. Auch in der Entwicklung und Erprobung von elektronischen ARL-Systemen lassen sich die Vorteile der Fahrsimulation zur Überprüfung und Absicherung der Regelkonzepte nutzen.

Der nächste TecDay findet am 28. März 2007 im Rahmen der SafetyWeek in Aschaffenburg statt. Hier wird die seriennahe Referenzplattform C als nächste Generation der Baureihe M mit erweiterten Funktionen im Bereich ARL: Night Vision, Head-up-Display, Aktivlenkung, Kurvenlicht, etc. vorgestellt. Informationen und Anmeldung unter www.TecDay.de

Weitere Links

www.tesis.de
www.vires.com
www.sensodrive.de
www.easi.de
www.safetyweek.de

 

< zurück zur Übersicht