Vehicle Dynamics Expo 2007 mit eindrucksvollen Ergebnis

Ansprechpartner/in:

Dr. Karl de Molina

Tel.: +49 89 930 86 - 280
Fax: +49 89 930 86 - 279
Sie befinden sich hier: Startseite ›› News ›› Nachrichtenarchiv

Vehicle Dynamics Expo 2007 mit eindrucksvollen Ergebnis

München, den 15.05.2007. FTronik konnte während der Vehicle Dynamics Expo Stuttgart zu Anfang Mai den neuen Fahrsimulator der M-Reihe in der B3-Ausführung präsentieren. Die B3-Ausführung ist ein Prototyp auf der Basis eines Smarts. Auf dem in Zusammenarbeit mit der TESIS DYNAware GmbH dargebotenen Fahrsimulator wurden zahlreiche Testfahrten durchgeführt.  


Vehicle Dynamics Expo 2007
Stand der TESIS DYNAware GmbH mit dem Fahrsimulator der FTronik.


In den Fahrsimulator der M-Reihe sind Assistenzsysteme wie Fullrange ACC (Active Cruise Control) implementiert, das den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug regelt sowie der Blind Spot Detector (BSD) und der Lane Change Assist (LCA), die den toten Winkel kontrollieren. Der Lane Departure Warner (LDW) fungiert als Spurhalteassistent und Kollisionswarnsystem. Fernlichtassistent, Night Vision und Kurvenlicht sorgen für eine bessere Ausleuchtung der Straße. Night Vision bezeichnet ein Nachtsichtsystem auf Infrarotbasis, das ein frühzeitiges Erkennen von Hindernissen bei Dunkelheit ermöglicht. Zusätzlich finden sich in der M-Reihe natürlich Standards wie ABS und ESP.

Eine Vielzahl von OEM und Händlern konnten sich von den Vorteilen eines Fahrsimulators im Bereich des Marketing und der Verkaufsförderung überzeugen. Hochwertige Assistenz- und Regelsysteme lassen sich durch den Fahrsimulator am „Point of Sales“ innerhalb eines hohen Interaktionsgrades präsentieren. Aufgrund der guten Gespräche und der nachhaltigen Eindrücke haben sich für die nahe Zukunft vielversprechende Kooperationsfelder aufgetan.

Vehicle Dynamics Expo 2007
Ergebnisbewertung des Fahrsimulators nach Experten bzw. Novizen

Anhand der vorgenommenen Testfahrten hat die FTronik Feedback für die Produktentwicklung erhalten können. In zwei Graphiken sind die Ergebnisse des Fahrsimulators bzw. der ARL-Funktionen zusammengefasst. Die Probanden wurden in zwei Gruppen unterteilt: Experten und Novizen. Unter Experten sind diejenigen aufgenommen, die entweder einen Fahrsimulator im Alltag für die eigene Arbeit einsetzen oder an der Entwicklung von ARL-Funktionen unmittelbar arbeiten. Die übrigen Probanden wurden unter Novizen geführt.

Von früheren Auswertungen in ähnlichen Veranstaltungen ist bekannt, dass Experten die Bewertung wesentlich kritischer vornehmen. Diese Feststellung hat sich […] einmal mehr […] bestätigt. Dies gilt insbesondere für die ARL-Funktionen, mit denen die Experten täglich arbeiten.

Vehicle Dynamics Expo 2007
Ergebnisbewertung der Assistenz- und Lichtsysteme nach Experten bzw. Novizen

Aufgrund der positiven Erfahrung mit der Vehicle Dynamics Expo 2007 wird die FTronik im kommenden Jahr einen eigenen Stand beziehen.

Der Serienanlauf der M-Reihe ist für Ende 2007 geplant. Genaue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Weitere Links:
www.FTronik.de/TecDay
www.tesis.de

< zurück zur Übersicht